Elektro-H.Bartels
Startseite
Über uns
Zeitungsartikel
Leistungen
Kontakt
Impressum
AGB

Zeitungsartikel (Buxtehuder Tageblatt) zum 10-jährigen Jubiläum am 01.05.2014

Zuverlässig und unkompliziert

Seit 10 Jahren ist Herbert Bartels Chef von Elektro-H.Bartels

Buxtehude-Dammhausen (sl).
Der Strom kommt aus der Steckdose, völlig klar. Erst, wenn etwas nicht mehr funktioniert, etwa das Licht nicht leuchtet, die Gefriertruhe plötzlich abtaut oder beim Fernseher weder Bild noch Ton erscheinen, wird einem die enorme Bedeutung der Elektrizität wieder bewusst. Seit nunmehr zehn Jahren sorgt Herbert Bartels mit seinem Betrieb Elektro-Bartels (Buxtehude-Dammhausen, Poggenpohl 2) dafür, dass sämtliche Elektro- und Satellitenanlagen immer und ordnungsgemäß funktionieren - und ist sowohl in der Baubranche als auch bei Privathaushalten bekannt für Zuverlässigkeit und unkomplizierte Ausführung. Zu den Stammkunden von Elektro-Bartels zählen namhafte Bauträger von Ein- und Mehrfamilienhäusern ebenso wie viele Altländer Obstbauern mit modernster Kühl-, Sortier- und Beregnungstechnik und diverse  private Kunden. Etliche Satelliten-Schüsseln wurden von Elektro-Bartels auf den Dächern von Buxtehude und Umgebung installiert, damit hier ein einwandfreier Empfang sämtlicher Fernsehprogramme in optimaler Qualität garantiert ist. Alle Elektro-Fälle - und -Ausfälle werden von dem Handwerksbetrieb prompt erledigt - Beleuchtung, Steckdosen, Verkabelung und die gesamte Elektroinstallation sowie Reparatur – bei Notfällen wie etwa einer defekten Gefriertruhe selbstverständlich auch am Wochenende oder sogar an Feiertagen. Für modernste Gebäudetechnik, dem KNX-System, vielen besser bekannt als BUSS-Technik, ist der Elektro-Meister Herbert Bartels zertifiziert und macht es möglich, dass die gesamte elektrische Regelung im Haus, von der Beleuchtung bis zur automatischen Rollladen-Bedienung sich auf Wunsch sogar per Handy aus der Ferne betätigen lässt.

  

 Elektro-Meister Herbert Bartels - ein Mann für alle Elektro-Fälle.

 „Technik insbesondere Elektrotechnik war schon immer mein Ding“, erzählt der 38-Jährige, der sich bereits in jungen Jahren zielstrebig für eine Ausbildung als Elektrotechniker mit Fachrichtung Energie und Gebäudetechnik entschied. Die Gesellenprüfung bestand er als bester seiner Klasse und bereits als Geselle führte er bei außergewöhnlichen Großprojekten wie das Planetarium in Hamburg die gesamten Elektroarbeiten aus. Während der 15monatigen Wehrpflicht machter er in der Abendschule seinen Elektro-Meister. Zwei Jahre später gründete der damals 28-Jährige am 1. Mai 2004 seine eigene Firma Elektro-Bartels – und kann nach zehn Jahren nicht klagen. „Vor allem nach dem letzten milden Winter ist die Auftragslage zurzeit sehr gut“, freut sich Bartels.

 

  

Jung und dynamisch:
Das Team von Elektro-Bartels mit dem Gesellen Till Meyer und den Auszubildenden Henrik Meyn und Lars Guntermann.

Großen Wert legt der Elektro-Meister und Betriebswirt auf die persönliche Ausbildung seines jungen Teams mit dem  Gesellen Till Meyer und den Auszubildenden Henrik Meyn und Lars Guntermann. Besonderes Augenmerk legt der Chef zudem auf seine markanten Firmenfahrzeuge, die der Betriebswirt ganz bewusst in Knall-Rot mit gelber Beschriftung gewählt hat. „Intensive Farben fallen erwiesenermaßen besonders ins Auge“, erklärt der Firmenchef. Derzeit wird am Firmensitz in Dammhausen ein neues Büro ausgebaut und auch die Homepage von Elektro-Bartels ist in Arbeit. Elektro-Meister Herbert Bartels erreicht man jederzeit unter Telefon 04161/50 37 30 und per Mail elektro-h.bartels@ewe.net. 

Tel.: 04161 - 503730  | Email: Elektro-H.Bartels@ewe.net